Der Anfang mit 112 L

Nachdem ich in meinen damaligen jungen Jahren mal ein 350L Gemeinschaftsaquarium hatte und das dann irgendwann einige Jahre später wegen Zeitmangels und neuen Hobbies (Frau und Kinder) aufgegeben hatte, habe ich nun ca. 28 Jahre später wieder erneut aus einem Jux heraus das alte und vor allem beruhigende Hobby erneut angefangen.
Zunächst sollte es ja nur ein kleines Becken werden. Da diese jedoch gerade im Angebot waren, hab ich mich für ein 112 ltr Becken entschieden.
Was ich erst so nach und nach erfuhr war, dass man heute doch extrem mehr brauchte als früher. So war damals nichts mit CO², speziellen Leuchtmitteln usw. aktuell gewesen.
Aber egal, ich wollte wieder anfangen und musste da nun durch. Auf der Suche, ob denn dieses und jenes wichtig wäre, haben mich dann einige Internetseiten auf meine kleine Erfolgsspur gebracht und so kam dann Anfang Januar 2011 meine neue Errungenschaft per Post ins Haus.
Hier und dort noch ein paar Beschaffungen wie Kies, Pflanzen und Wasseraufbereitungsmittel und schon waren die ersten wirklichen 95 ltr Wasser eingefüllt.
 
So sah dann am 08.01.2011 das erste Ergebnis aus und die Einlaufphase begann.
 
becken_1
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Runde 3 Wochen später folgte dann auch das erste Bewohnerpärchen,
welches dann 2 Wochen später noch einmal aufgestockt wurde.
becken_2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Irgendwann kurze Zeit später folgten auch die ersten Fischbewohner.
becken_3
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Als dann der erste Notfall kam und dies ein doch erheblich großer Wels (14 cm)
im Gegensatz zu den anderen Fischen war, taufte ich ihn Godzilla.
 becken_4
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Irgendwann kam mir dann der Gedanke ein zweites Becken in gleicher Größe anzuschaffen.
becken_5
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Da ich beide gern nebeneinander stehen haben wollte, musste entsprechend ein größerer Schrank her.
Also fing ich an Pläne zu schmieden und baute diesen nach eigenen Maßen.
schrank2-2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Naja, das Ergebnis seht ihr ja selbst.
schrank1-1
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tja, und da standen sie nun. Beide Becken mit fast identischer Einrichtung,
was Technik, Kies usw. betraf. Jedoch waren die Wasserwerte extrem unterschiedlich.
becken_6
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
So ging das dann fast ein ganzes Jahr lang und ich habe bis heute nicht rausgefunden, wie bei identischer Arbeitsweise so unterschiedliche Werte rauskamen.
Irgendwann überlegte ich dann, beide Becken zu verkaufen und mir ein größeres anzuschaffen, in welches ich dann die Fische beider Becken einsetzen wollte.
Es ist aber nicht so einfach das passende, für nur beschränkte Geldmittel, zu finden.
Einige Zeit später hatte ich dann das erste 112 ltr Becken ohne Fische verkauft. Nur hatte ich in dem verbleibenden natürlich einen Überbesatz und so kam es dann, dass ich durch Zufall ein 240 L Becken im Internet günstig fand. Einziger Schwachpunkt war, das dort auch Fische beim Kauf mit dabei waren.
 
Momentaner Beckenbesatz:
 
1 Silbermolly
5 Trauermäntel
6 braune Antennenwelse
5 Mamorpanzerwelse
4 Sumatrabarben
4 Espes Keilfleckbarben
3 Dornaugen
4 Ohrgitter-Harnischwelse
2 Neonsalmler
1 roter v. Rio
1 Blutsalmler
2 siamesische Rüsselbarben
 
Mit meinem 240 L Malawibecken ist dann wieder eine andere Geschichte.
 
Da das 240 L Aquarium sein eigenen Besatz hatte und Amerikafische nicht zu Afrikafischen passen, behielt ich dann zusätzlich noch das verbliebene 112 L Becken mit Überbesatz und halte Ausschau nach etwas größeren.
 
Am 02.03.2014 entdeckte ich beim morgendlichen füttern einen jungen Ancistrus (brauner Anntennenwels). Es ist ja bekannt, wo einer ist sind auch mehrere und so sah ich dann am späten Nachmittag einen zweiten. Leider ist nicht auszumachen, wer der Vater bzw die Mutter is, da sich im Brutbereich unter einer Moorkienwurzel 2 Welse eine Behausung zugelegt haben. Da dort überwiegend mein Godzilla sein Heim findet, möchte ich dieses durch anheben der Wurzel nicht zerstören und lass die menge der Jungwelse auf mich zukommen.
 
Im Dezember 2014 habe ich das letzte der beiden Becken komplett mit Fischen verkauft um dann für das neue größere Becken zu planen.
 
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s